WESSOCLEAN AQUA TYP 1

DOSIEREMPFEHLUNG je nach Brunnentyp:

(eine detailierte Anleitung finden Sie weiter unten)

Gartenbrunnen = 2 x 400g-Beutel  /  Bohrbrunnen = 1 x 4kg-Beutel je 10m Brunnentiefe

12,95 € * / Pro Beutel
Inhalt: 400 Gramm (3,24 € * / 100 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

Größe kg:

Ökologische Brunnenreinigung mit WESSOCLEAN AQUA TYP 1 WES­SO­CLE­AN AQUA TYP 1 ist eine hoch... mehr

Ökologische Brunnenreinigung mit WESSOCLEAN AQUA TYP 1

WES­SO­CLE­AN AQUA TYP 1 ist eine hoch wirk­sa­me und nach­hal­ti­g öko­lo­gi­sche Methode der Brun­nen­re­inigung. Unser Produkt beseitigt die natürlichen Folgen der wirtschaftlichen Wassernutzung und schont gleichzeitig Brunnenausbaumaterialien und Pumpen. Mit praktisch anwendbaren Mengeneinheiten und detailierten Anleitungen bieten wir privaten Brunnenbesitzern und Wärmepumpenbetreibern ein Verfahren, ihren Brunnen selbständig - und OHNE den Einsatz von schädlichen Chemikalien und aufwendigen Techniken - zu regenerieren. 

Brunnenreinigung

tu-v

GRUNDANLEITUNG IN 4 SCHRITTEN:

  • Zwei Beutel à 400 g in 10 Liter Kaltwasser unter Einrühren auflösen.
  • Bauen Sie das Pumpenteil bzw. die Brunnenpumpe ab. Füllen Sie die gesamte Lösung über einen Trichter und einen Gartenschlauch in den Brunnen ein. Länge je nach Brunnentiefe, falls erforderlich, den Schlauch kürzen.
  • Lassen Sie die Lösung 12 – 14 Stunden einwirken. Nicht länger als 24 Stunden im Brunnen belassen!
  • Nach der Einwirkzeit die Lösung über die wieder installierte Brunnenpumpe wieder abpumpen, bis das Wasser klar ist. Das Abpumpwasser kann ohne Bedenken über den Kompost oder die Rasenfläche entsorgt werden. Bei nicht zufriedenstellendem Ergebnis, den Vorgang mit einem Beutel WESSOCLEAN AQUA TYP 1 wiederholen.

download

Schwindet die Förderleistung eines Brunnens spricht man gemeinhin von Brunnenalterung. Dies passiert - früher oder später - jedem Brunnentyp: ob Gartenbrunnen, Bohrbrunnen oder auch dem Förderbrunnen (respektive Schluckbrunnen) im Wasserwärmepumpensystem (nicht zuletzt ist dadurch auch die Wärmepumpe an sich betroffen!). Verantwortlich dafür sind Ablagerungen und Inkrustationen, vor allem aus Eisen- und Manganoxiden, im Brunneninnenrohr aber auch außerhalb der Rohrwand, in der Kiesschüttung, und der umgebenden Hydrogeologie.

Ursachen der Brunnenalterung können geologisch-hydrologisch oder betriebsspezifisch bedingt sein. Jeder Brunnen ist ein Eingriff in die verschiedenen Gesteinsschichten, über die Druckentlastung finden eine Vermischung und damit eine chemische Gleichgewichtsstörung statt. Durch die Vermischung kommt es zur Oxidation (Verockerung) von Eisen zu Eisenhydroxid und zu deren Ausfällung, dadurch verringert sich das Porenvolumen und die Durchlässigkeit des Grundwasserleiters.

Auch die Wasserförderung ist an sich ein schwerer Eingriff in den natürlichen Wasserchemismus. Beim Pumpenbetrieb entweicht Kohlensäure, was zur „Versinterung“ = Bildung von Karbonaten (kristalline Salze) führt. Diese lagern sich im Brunnenbereich ab, infolgedessen die Porenräume verringert werden und die Filterschlitze verstopfen. Durch eine präventive Brunnenpflege und/oder Wärmepumpenpflege kann die mikrobiologisch bedingte Brunnenalterung durch biologische Verockerungen verlangsamt bzw. verhindert werden.

Daher sind Reinigungsmaßnahmen aller Brunnen- und Wasserwärmepumpensysteme in regelmäßigen Abständen sehr effektiv und äußerst sinnvoll. Ist hingegen die Förderleistung des Brunnens (Wärmepumpenbrunnen) und/oder der Wärmepumpe bereits dermaßen eingeschränkt, dass der Brunnen nur noch Luft zieht, der Brunnen kein oder nur noch wenig Wasser fördert, sich an der Wasser-Wärmepumpe braune oder rötliche Ablagerungen zeigen oder der Schluckbrunnen (im Wasserwärmepumpensystem) überläuft, hilft nur noch eine Brunnenregenerierung mit: WESSOCLEAN AQUA TYP 1

Grundwasser-Wärmepumpe: Entnahmebrunnen-Regeneration von Peter Schmidhuber